Benefiz-Mundartabend zugunsten des Hospizdienstes mit Wolfgang Müller

Bei der Spracherziehung des Mundartautors Wolfgang Müller hat das ganze Pfinztal mitgeholfen, und jetzt kann man sehen und hören, was dabei herausgekommen ist...

Der mehrfache Badische Mundart-Preisträger und SWR Gutsele-Autor erbringt den Nachweis, dass bei uns rum ein „ausgezeichnetes“ Deutsch gesprochen wird.

Davon darf man sich am Freitag, 13. März um 19.30 Uhr im Ev. Gemeindehaus in Pfinztal-Berghausen gerne überzeugen.

Der Eintritt ist frei, awwer s’geht en Hut rum. Was eigsammelt wird, kommt je zur Hälfte dem Ökumenischen Hospizdienst Pfinztal und dem stationären Hospiz Arista in Ettlingen zugute.

Heitere und besinnliche Texte aus seinen Büchern bilden die Grundlage für diesen launigen Mundartabend „mit Sinn un eme gute Zweck“. Die Gäste dürfen sich unter dem Motto „Waisch, was e moin?“ auf ein Programm freuen, das vom ersten Moment an zum aufmerksamen Zuhören, zum Mitdenken und Mitschwätze einlädt.

Die stimmige Begleitmusik steuern Mitarbeiter der Diakoniestation Pfinztal bei und auch für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.

...Wer debei sei mecht, isch herzlich willkomme. Wer net komme kann, muß sich halt hinnerher sage losse, dass er was verbasst hot...

 

 
Beratung