Abschluss unserer Pflegekurs-Reihe

Die Ökumenische Diakoniestation möchte mit ihrer Arbeit auch die pflegenden Angehörigen umfassend beraten und unterstützen. Hierzu werden u.a. regelmäßig entsprechende Kurse im Rahmen der Häuslichen Pflege angeboten.

Am 30. Juli wurde erneut eine solche Kursreihe erfolgreich abgeschlossen. An acht Abenden wurde in Zusammenarbeit mit der AOK Karlsruhe ein umfangreiches Programm abgewickelt. Unter der bewährten Leitung unserer Mitarbeiter, Christa Schwab-Lichtner und Lothar Müller wurden neben vielen theoretischen Grundlagen vor allem praktische Tätigkeiten für den Pflegealltag geschult und vermittelt.
Daneben gab es ausreichend Zeit für den Austausch untereinander.
 
Hauptthemen waren: Den Lebensraum im Alter gestalten, gesunde Ernährung und richtiger Umgang mit Medikamenten, Krankenbeobachtung, Vorbeugen von möglichen Folgeerkrankungen, Leistungen der Kranken- und Pflegekassen, Pflege und Versorgung von kranken Menschen bis hin zur Begleitung von Schwerkranken
und Sterbenden.
Der Pflegekurs wurde von 15 Kursteilnehmern besucht.

Einen Angehörigen zu pflegen ist meistens mit erheblichen zeitlichen, körperlichen und seelischen Anforderungen verbunden.
Um diesen Pflegealltag bewältigen zu können, benötigen die pflegenden Angehörigen Hilfe und Unterstützung.
Eine Möglichkeit dazu bietet eben der Pflegekurs (Häusliche Pflege).
In der Angehörigenarbeit beobachten wir einen größer werdenden Bedarf. Deshalb
ist bereits für die nahe Zukunft ein weiterer Pflegekurs geplant.

An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Teilnehmern für Ihr Interesse herzlich bedanken!

Selbstverständlich gilt unser Dank auch unseren Mitarbeitern, Chista Schwab-Lichtner und Lothar Müller. Sie haben bereits zum wiederholten Mal in sehr verlässlicher Art und Weise die Kursleitung übernommen.

 

 
Beratung