Pflegeberatung

Bei der Pflegeberatung klären wir gemeinsam mit Ihnen und Ihren Angehörigen, welche Form der Unterstützung benötigt wird (inkl. einer Kostenplanung) und welche Pflegeleistungen von Pflegekassen, Krankenkassen und gegebenenfalls weiteren Trägern übernommen werden. Nach unserer Beratung haben Sie Klarheit darüber, wie Sie die individuelle Pflege und Betreuung zu Hause ausgestalten und finanzieren können. Wir sind die verlässliche Anlaufstelle, für ältere Menschen, Pflegebedürftige und ihre Angehörigen. Bei uns sind Sie herzlich willkommen!

 

Wir bieten:

 

Unsere Ziele:

  • Qualitätssicherung der häuslichen Pflege
  • Fachliche Unterstützung der pflegenden Angehörigen
 

Beratungsnachweis nach § 37.3 SGB XI

Bei der Pflegeberatung nach § 37 SGB XI handelt es sich um eine verpflichtende Maßnahme – zumindest innerhalb der Pflegegrade 2-5, wenn ausschließlich Pflegegeld in Anspruch genommen wird.

Der Gesetzgeber will mit dieser Verpflichtung zur Pflegeberatung sicherstellen, dass die für den Pflegebedürftigen zur Verfügung gestellten Gelder auch tatsächlich für pflegerische Maßnahmen verwendet werden. Die Pflegeberatung dient der Sicherung der Qualität der häuslichen Pflege und der regelmäßigen Hilfestellung und praktischen pflegefachlichen Unterstützung der häuslich Pflegenden.

Mit einer regelmäßig abzurufenden Beratungsverpflichtung wird versucht, diese Zielsetzung sicherzustellen.

Die Frequenz der Pflegeberatung orientiert sich an dem jeweiligen Pflegegrad:

  • Pflegegrade 2 und 3 halbjährlich einmal
  • Pflegegrade 4 und 5 vierteljährlich einmal

 

 

Pflegekurse und Schulungen

Neben dieser gesetzlich vorgeschriebenen Pflegeberatung bieten wir Ihnen Pflegekurse und Schulungsangebote:

  • Individuelle Pflegeschulung im häuslichen Wohnumfeld
  • Pflegekurse für private Pflegepersonen (z.B. Angehörige) in den Räumlichkeiten der Diakoniestation

Wesentliche Inhalte der Pflegekurse und -schulungen sind die Vermittlung praktischer Fähigkeiten, die im täglichen Umgang wichtig für die Pflege einer Person sind. Es wird pflegerisches Wissen vermittelt, wie beispielsweise eine Mobilisierung und richtige Lagerung mit geeigneten Handgriffen gelingt. Aber auch Aspekte wie die gesunde Ernährung, die Darreichung von Essen und Getränken und Themen der Körperpflege werden beleuchtet.

Pflege ist anstrengend und viele pflegende Angehörige kommen schnell an Ihre Belastungsgrenze. Deshalb sollen in den Pflegekursen auch Entlastungsmöglichkeiten vorgestellt und empfohlen werden.

Zusätzlich kann auch über mögliche Neubegutachtungen zur Höherstufung des Pflegegrads gesprochen und beraten werden.

 

Diakonie InfoZEIT

Ein Angebot für ältere Menschen, Pflegebedürftige und ihre Angehörigen

Im Rahmen der InfoZEIT informieren und beraten wir Sie zu allen Fragen der Pflege sowie rund ums Alter

Ein Dschungel der Gesetze versperrt oder verkompliziert häufig die Sicht auf die notwendigen und wichtigen Dinge. Doch wenn der Pflegefall oder die Pflegebedürftigkeit eintritt, ist schnelle und umfassende Hilfe erforderlich, um eine bestmögliche Versorgung zu gewährleisten. Genau in dieser Hinsicht leistet die Diakonie InfoZEIT wertvolle Arbeit. Diese Beratung empfiehlt sich bereits im Vorfeld einer möglichen Pflegesituation: So kann man auch längerfristig planen, wenn eine Pflegebedürftigkeit sich abzeichnen sollte.

Die Mitarbeiter der Diakoniestation stehen sehr gerne mit Rat und Tat zur Seite und bieten ein breites und umfangreiches Leistungsangebot. Die individuelle Beratung findet in der Seniorenwohnanlage Stammhaus Frommel (Hauptstraße 86, Pfinztal-Söllingen) statt.

Bei Fragen zu den Zuschüssen der Pflegeversicherung, zur Pflegeeinstufung oder zu sonstigen Informationen rund um das Thema Pflege bietet die InfoZEIT Informationen und Hilfe. Die Beratung unterstützt bei der ersten Klärung drängender Fragen sowie Formalitäten und vermittelt zu weiterführenden Unterstützungsmöglichkeiten. Selbstverständlich besteht auch die Möglichkeit, die Räumlichkeiten der neuen Seniorenwohnanlage Stammhaus Frommel zu besichtigen.

Die InfoZEIT ist ein offenes Beratungsangebot. Alle Anfragen werden selbstverständlich vertraulich behandelt und unterliegen der Schweigepflicht.

Bitte melden Sie sich telefonisch unter 07240 - 94491-0


 

Wir beraten Sie

 Janina Ryl Ökumenische Diakoniestation Pfinztal
Janina Ryl
Pflegedienstleitung
Haus Bühlblick

Tel.: 07240 / 94491-14
Fax: 07240 / 94491-20


Ökumenische Diakoniestation Pfinztal
Haus Bühlblick
Diakoniestr. 1
76327 Pfinztal
 Steffen Reichert Ökumenische Diakoniestation Pfinztal
Steffen Reichert
Stv. Pflegedienstleitung
Haus Bühlblick

Tel.: 07240 / 94491-16
Fax: 07240 / 94491-20


Ökumenische Diakoniestation Pfinztal
Haus Bühlblick
Diakoniestr. 1
76327 Pfinztal
 Elena Schneider Ökumenische Diakoniestation Pfinztal
Elena Schneider
Stv. Pflegedienstleitung
Haus Bühlblick

Tel.: 07240 / 94491-16
Fax: 07240 / 94491-20


Ökumenische Diakoniestation Pfinztal
Haus Bühlblick
Diakoniestr. 1
76327 Pfinztal
 Christa Schwab-Lichtner Ökumenische Diakoniestation Pfinztal
Christa Schwab-Lichtner
Qualitätssicherungs-Besuche, Beratung Häusliche Pflege nach § 37 SGB XI
Haus Bühlblick

Tel.: 07240 / 94491-0
Fax: 07240 / 94491-20


Ökumenische Diakoniestation Pfinztal
Haus Bühlblick
Diakoniestr. 1
76327 Pfinztal


Pflege Betreuung
 
Janina Ryl Janina RylSteffen Reichert Steffen ReichertElena Schneider Elena SchneiderChrista Schwab-Lichtner Christa Schwab-Lichtner