Mit unserem kompetenten Team helfen wir Ihnen rund um die Uhr - mit Herz, im Sinne des Evangeliums, in der Sorge um den Menschen, unabhängig von Alter, Konfession oder Nationalität. Wir bieten Ihnen alle Leistungen zur Pflege und Betreuung aus einer Hand.

Angebote Termine Corona

 

 

Aktuelle Termine

Entscheidungen am Lebensende - Vortrag am 20. Oktober 2021

Entscheidungen am Lebensende - Wie Ethikberatung unterstützen kann

Am Mittwoch, 20. Oktober findet um 13:30 Uhr eine Vortragsveranstaltung zum Thema Ethikberatung im Emil-Frommel-Haus (Rittnertstraße 11, Pfinztal-Söllingen) statt. Die Veranstaltung wird von Herrn Andreas Landkammer (Ethikberater im Gesundheitswesen) geleitet.

Durch die moderne Medizin mit ihren Möglichkeiten entstehen zunehmend komplexe Situationen. Insbesondere am Lebensende müssen immer häufiger schwierige Entscheidungen getroffen werden, die zu einem ethischen Konflikt zwischen den einzelnen Beteiligten führen können (z.B. Klärung des Therapieziels, Therapieverzicht, Therapiereduktion oder Therapieabbruch).
Die Ethikberatung kann eine strukturierte Unterstützung bei der ethisch begründeten Entscheidungsfindung darstellen. Ethikberater Andreas Landkammer wird an diesem Nachmittag einen Überblick über das ethische Spannungsfeld geben, die ethisch-rechtlichen Kriterien der Entscheidungsfindung erläutern und das Instrument der Ethikberatung vorstellen.


Informationen und Anmedung:
Weitere Informationen erhalten Sie direkt beim Hospizdienst innerhalb der Ökumenischen Diakoniestation Pfinztal, Tel. 07240-94491-27 oder 0151-42259440.
Die Teilnehmerzahl ist begrenz. Deshalb wird um eine verbindliche Anmeldung bis zum 27.09.2021 gebeten: hospiz@diakonie-pfinztal.de

 
Der Letzte Hilfe Kurs - 06. November 2021

Am Ende wissen, wie es geht.

Das Lebensende und das Sterben machen uns als Mitmenschen oft hilflos. Obwohl die meisten Menschen sich wünschen zuhause zu sterben, stirbt der grösste Teil der Bevölkerung in Krankenhäusern und Pflegeheimen.

Der Basis-Kurs zur Letzten Hilfe wird angeboten, um zu vermitteln, was man für seine Mitmenschen am Ende des Lebens tun kann. Wissen um Letzte Hilfe und Umsorgung von schwerkranken und sterbenden Menschen muss (wieder) zum Allgemeinwissen werden.

Das Angebot richtet sich an Alle, die sich über die Themen rund um das Sterben, Tod und Palliativversorgung informieren wollen. Hierbei werden Grundlagen vermittelt, um die allgemeine ambulante Palliativversorgung zu verbessern.

Der Kurs besteht aus vier Unterrichtseinheiten. Der Kurs wird an einem Tag durchgeführt. Es werden Basiswissen, Orientierungen sowie einfache Handgriffe vermittelt. Sterbebegleitung ist keine Wissenschaft, sondern praktizierte Mitmenschlichkeit die auch in der Familie und der Nachbarschaft möglich ist.

Durch den Letzte Hilfe Kurs soll Grundwissen vermittelt und ermutigt werden, sich Sterbenden zuzuwenden. Denn Zuwendung ist das, was am Ende des Lebens am meisten benötigt wird.
Das Projekt Letzte Hilfe Kurse hat 2015 den „Anerkennungs- und Förderpreis für ambulante Palliativversorgung“ der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin erhalten.

Letzte Hilfe Kurs am 06. November 2021, 10:00 - 14:00 Uhr
Emil-Frommel-Haus, Rittnerststraße 11, Pfinztal-Söllingen

Weitere Informationen und Anmeldung:
Tel. 07240-94491-27 | 0151-42259440 | hospiz@diakonie-pfinztal.de

 
Orientierungskurs für die Hospizarbeit - Infoabend am 11. November 2021

Der Ökumenische Hospizdienst Pfinztal gestaltet Hilfsangebote für schwerstkranke, sterbende Menschen und deren Angehörige.

Der Anspruch auf Begleitungs- und Beratungsangebote wächst. Um diesem Bedarf auch weiterhin gerecht zu werden, werden dringend zusätzliche ehrenamtliche Mitarbeiter/-innen benötigt.

Weltweit sind Menschen ehrenamtlich für die Umsetzung der Hospizidee tätig.
Zu den Aufgaben gehören z.B. die Begleitung von schwerstkranken Menschen, die Unterstützung und Entlastung der Angehörigen, sowie das Führen von Trauergesprächen. Der Kontakt zu sterbenden Menschen und deren Angehörigen bedeutet eine wichtige aber auch schwierige Aufgabe.
Viele Menschen benötigen Hilfe und Unterstützung, wenn sie in Situationen des Sterbens und der Trauer geraten. Hierfür werden Frauen und Männer gesucht, die an einer Ausbildung zur/zum Hospizhelfer/-in interessiert sind.

Hierzu sind Einfühlungsvermögen, eine stabile Persönlichkeit, soziale Kompetenz sowie die Bereitschaft zur Auseinandersetzung mit dem Thema Sterben, Tod und Trauer erforderlich.

Der Ökumenische Hospizdienst Pfinztal wird im nächsten Jahr eine Schulung zur/zum Hospizhelfer/-in anbieten.
Die Schulung besteht aus vier Wochenend-Seminaren und einem 35-stündigen Praktikum in einer stationären Einrichtung (Pflegeheim oder Hospiz).
Für dieses Kursangebot ist eine Anmeldung erforderlich (beim Informationsabend oder nach einem persönlichen Gespräch).


Informationsabend
Am 11. November 2021 findet um 19:00 Uhr ein öffentlicher unverbindlicher Informationsabend statt. Hier wird über den Orientierungskurs und über Möglichkeiten der ehrenamtlichen Mitarbeit innerhalb der Hospizarbeit informiert. Auch für die Teilnahme an dem Informationsabend wird um eine Anmeldung gebeten. Den Veranstaltungsort erfahren Sie bei der Anmeldung.


Anmeldungen und weitere Informationen: Ökumenischer Hospizdienst Pfinztal, Frau Heidi Weller, Tel. 0151 - 42259440 oder 07240- 94491-27

 
Diakonie InfoZEIT - 13. November 2021

Anlaufstelle für ältere Menschen, Pflegebedürftige und ihre Angehörigen. Information und Beratung rund um Alter und Pflege - auch bereits im Vorfeld von Pflege. Bitte melden Sie sich telefonisch bei der Diakoniestation: 07240 - 94491-0

 

Mehr erfahren

 

Stellenangebote

Seit Jahren widmen wir uns der qualifizierten Pflege und Betreuung alter und kranker Menschen in ihrer häuslichen Umgebung. Immer wieder suchen wir Verstärkung für unser Team.

Jetzt bewerben!

 

Deine Ausbildung bei der Diakonie

Du hast Freude am Umgang mit Menschen? Du möchtest im sozialen Bereich arbeiten? Dann ist eine Ausbildung zur Pflegefachkraft bei der Ökumenischen Diakoniestation Pfinztal genau das Richtige für Dich.

Mehr Infos

 

Welt-Hospiztag 2021

Leben! Bis zum Schluss. Der Ökumenische Hospizdienst Pfinztal hatte anlässlich des Welt-Hospiztages einen Informationsstand in Pfinztal-Berghausen organisiert. Unter dem zentralen Motto „Leben! Bis zum Schluss.“ wurde hier über die Hospizarbeit informiert. Der diesjährige Welthospiztag sollte darauf aufmerksam machen, was Hospizarbeit ...

Mehr

 

Abschied von Franz Schäfer

Johannes Stockmeier löst Franz Schäfer als Vorstandsvorsitzender der Ökumenischen Diakoniestation Pfinztal ab "Pflege wird immer mehr zum Verwaltungsakt" Franz Schäfer war von Anfang an dabei: bei der Gründung der Ökumenischen Diakoniestation Pfinztal, beim Ausbau der Einrichtung, die 1977 mit sechs ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen ...
BNN Bericht: Franz Schäfer Diakoniestation Pfinztal (PDF)

 


Mehr

 

Umfassende Pflegeberatung

"Bei Fragen zur Pflegebedürftigkeit und zur Pflege muss ratsuchenden Menschen weitergeholfen werden" Häufig kommt die Situation schneller als erwartet: Ein Angehöriger oder ein allein lebender Mensch ist auf Pflege und Versorgung durch andere angewiesen. Wir alle neigen dazu, Gedanken an diese Situation zu verdrängen - bis die Wirklichkeit ...

Mehr

 

Pfinztal LIVE - Gespräche ohne Maske

Walter L. Brähler, ehemaliger Journalist des SWR, führt Gespräche mit Menschen aus Pfinztal zu interessanten Themen.

Am 05. Februar 2021 war Tobias Stein (Geschäftsführer der Ökumenischen Diakoniestation) bei Pfinztal LIVE zu Gast. Das Gespräch trug die Überschrift „Rote Karte für die Altenpflege?“ Hierbei wurde die besondere Situation der Alten- und Pflegeheime in Zeiten der Corona-Pandemie erörtert.

 
Beratung