Palliative Care

Ausbau der Versorgung von schwerkranken und sterbenden Menschen

Die meisten Menschen wünschen sich im Alter auch bei einem bestehenden Unterstützungs- und Pflegebedarf solange wie möglich in ihrer gewohnten Umgebung verbleiben zu können. Hiermit ist der Wunsch eng verbunden, umgeben von vertrauten Menschen zu Hause sterben zu dürfen.

Für die Begleitung und Unterstützung schwerkranker, sterbender Menschen sowie ihrer Angehörigen gibt es den Ökumenischen Hospizdienst Pfinztal. Seit 15 Jahren ist dieser wertvolle Dienst ein Teil der Diakoniestation.

In der Zwischenzeit beobachten wir in der häuslichen Versorgung von schwerkranken Patienten einen erhöhten Bedarf. Deshalb haben wir entschieden, diese Arbeit auszubauen.
Unsere Mitarbeiterin Frau Heike Schwenker hat hierzu die Weiterbildungsmaßnahme Palliative Care erfolgreich abgeschlossen.

Palliative Care steht für Lebensqualität, Selbstbestimmung und Würde am Ende des Lebens. Für Achtsamkeit bei einer lebensbedrohlichen Erkrankung, für eine ganzheitliche Sicht und für Kommunikation auf Augenhöhe. Wie ein Mantel (lat. = pallium) umhüllt die Palliativmedizin schützend den Schwerstkranken.

Unser Ziel ist es, die Lebensqualität von Patienten mit einer lebensbedrohenden und nicht heilbaren Erkrankung zu verbessern. Gleichzeitig möchten wir die Angehörigen in dieser schwierigen Situation beraten und unterstützen.
Wir sind sehr froh, dass uns Frau Schwenker ab sofort als kompetente Ansprechpartnerin für diesen Bereich zur Verfügung steht. Selbstverständlich arbeitet sie hierbei eng mit unserem Hospizdienst zusammen.

Für Ihre Anliegen und Fragen stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung.

An dieser Stelle gratulieren wir Heike Schwenker zu ihrem erfolgreichen Abschluss der Weiterbildungsmaßnahme. Wir wünschen ihr für ihr neues Tätigkeitsfeld alles Gute und freuen uns über eine weiterhin gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit!

 

 
Beratung