Spende der VR Bank Enz plus

Julia Morina (Einsatzleitung Alltagsbetreuung) nahm den Spendenscheck in Höhe von 250 Euro mit großer Freude und Dankbarkeit entgegen.

Die Ökumenische Diakoniestation Pfinztal bietet ein umfangreiches Leistungsangebot im Rahmen der ambulanten und teilstationären Pflege. Neben der häuslichen Versorgung betreibt die gemeinnützige Einrichtung die beiden Seniorenwohnanlagen Haus Bühlblick und Stammhaus Frommel. Jede Spende erleichtert es, die zahlreichen Aufgaben und angebotenen Dienstleistungen zu bewältigen.

Die Spende der VR Bank wird für die Betreuungsgruppen verwendet. Für die Gäste bieten die Gruppen eine Möglichkeit, Kontakte aufzubauen und Gemeinschaft zu erfahren. Sie können hier für einige Stunden Geselligkeit in einem Rahmen, der auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist, erleben. Alle Aktivierungsangebote werden in einer angenehmen Atmosphäre individuell an die Ressourcen und Interessen der Gäste angepasst. Die Betreuungsgruppen bieten auch eine wertvolle Entlastung für die pflegenden Angehörigen.

Die VR Bank Enz plus eG hatte die Diakoniestation bereits im vergangenen Jahr sehr großzügig unterstützt: Mit Gewinnsparmitteln der VR Bank konnte ein Transporter für den Fahrdienst der Tagespflege angeschafft werden. Die Diakoniestation Pfinztal mit einer Spende zu unterstützen und damit die Lebensqualität älterer und hilfsbedürftiger Mitmenschen zu erhalten, war keine schwere Entscheidung. Die VR Bank Enz plus ist immer ein zuverlässiger Partner in der Region - erst Recht, wenn es sich um soziales Engagement handelt.

 

 

 
Beratung